Stressmedizin: den Körper wieder ins Gleichgewicht bringen und Entzündungen bekämpfen

Jeder Dritte in Deutschland leidet unter Dauerstress. Die Pandemie hat die Belastungen bei einer Vielzahl von Kindern und Erwachsenen verstärkt. Immer mehr Menschen berichten von Stress-Symptomen, weiß der Internist, Kardiologe und TCM-Experte Dr. Milan Dinic. „Dauerstress macht krank. Viele von uns sind ständig gereizt, energielos, haben Magen-Darm-Beschwerden und Schlafstörungen, nicht wenige haben auch ernstere Folgen wie koronare Herzkrankheit, Magengeschwüre oder Depressionen entwickelt.“

„Nehmen Sie chronischen Stress ernst, handeln Sie, gehen Sie zum Arzt und holen Sie sich Unterstützung“, rät Dr. Dinic. „Andauernde Belastungen erhöhen den Cortisolspiegel und lösen stille Entzündungen im Körper aus. Wissenschaftliche Studien haben vielfach belegt, dass sie das Risiko unter anderem für psychische Erkrankungen, Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs und Demenz massiv erhöhen.“

Stress sowie stressbedingte Erkrankungen sind sehr individuelle Probleme. Um Überbelastungen und deren Folgen zu erkennen, unterstützt Dr. Dinic Patienten ganzheitlich. In seiner Privatpraxis in München nutzt er modernste internistisch-kardiologische Diagnostik, etwa die biophysische Herzratenvariabilitäts-Messung (HRV-Messung). Damit lässt sich feststellen, wie stark die qualitative Stressbelastung im Alltag ist und wie es um die Regenerationsfähigkeit steht. Mit Labortests bestimmt er unter anderem den Hormonstatus und prüft, ob ein Nährstoffmangel vorliegt. Die Zungendiagnostik liefert dem TCM-Experte Hinweise auf den Zustand der Allgemeingesundheit, mögliche Infektionen und andere Erkrankungen. Auf Basis der Ergebnisse entwickelt Dr. Dinic jeweils eine maßgeschneiderte Behandlungsstrategie, um die seelische und körperliche Gesundheit wieder zu fördern.

„Die Macht der Hormone“

Homonstörungen können Ursache vieler Beschwerden sein und das Leben eines Menschen komplett auf den Kopf und manchmal sogar in Frage stellen. Den häufig diffusen Symptomen einer Hormonschwankung auf die Schliche zu kommen und diese wieder ins Gleichgewicht zu bringen, fällt in das Fach der noch jungen Stressmedizin, die Dr. Dinic praktiziert. Über Hormonstörungen bei Frauen und Männern, Symptome, Diagnostik und Therapie haben u. a. tz und Münchner Merkur umfassend mit Dr. Dinic als Experte berichtet. Ergänzend dazu haben wir nützliche Informationen für Sie zusammengestellt und geben Tipps, was Sie selbst für Ihren Hormonhaushalt und mehr Stresskompetenz tun können.

Klicktipps:

Vom Rücken bis zum Herz: Stress kann sich ganz unterschiedlich äußern

Jeder Mensch ist nur bis zu einem gewissen Maß belastbar und auch nicht unbegrenzt. Übersteigt der Stress die persönlichen Ressourcen, kommt es zu physischen und psychischen Beschwerden. Stress kann sich auf den ganzen Körper auswirken. Viele Patienten gehen über Jahre zu verschiedenen Fachärzten, um Beschwerden und Erkrankungen behandeln zu lassen. Wegen Magenproblemen gehen sie zum Hausarzt, wegen Rücken- oder Nackenschmerzen zum Orthopäden, wegen Bluthochdruck zum Kardiologen, wegen Angststörungen zum Psychotherapeuten.

Dies sind die häufigsten Stress-Symptome:

  • Innere Unruhe
  • Gereiztheit, Ungeduld
  • Stimmungsschwankungen
  • Schlafstörungen
  • Schlechte Konzentrationsfähigkeit, Wortfindungsstörungen
  • Leistungsminderung, Erschöpfung
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Stress-Essen, Gastritis, Magen-Darm-Probleme
  • Geringere Lebensfreude, Verlust der Begeisterungsfähigkeit
  • Angstzustände, Panikattacken, Depressionen
  • Muskelverspannungen, Muskelzuckungen insbesondere am Augenlid
  • Schwaches Immunsystem / infektanfällig
  • Hautprobleme
  • Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit (KHK)
  • Libidoverlust, Potenzprobleme, Unfruchtbarkeit
Aktive Mitarbeit bei der Therapie, denn „Stress ist immer auch ein Resultat eigener Verhaltensmuster und Glaubenssätze“

Bestandteil des Behandlungskonzepts können je nach Diagnose unter anderem sein: Medikamente, Bewegung (Sport als Medizin / Telemedizinische Trainingsbetreuung), Mikronährstoffe (orthomolekulare Medizin), Osteopathie, Akupunktur, Bioresonanz, Tai Chi, Atemtechniken etc. Hier finden Sie einen Überblick über Therapien.

Zusätzlich erarbeitet der erfahrene Mediziner gemeinsam mit den Patienten Ansätze, wie sie besser mit ihren persönlichen Stressoren umgehen können. „Stress ist nicht nur eine Frage der Belastung in Arbeit, Familie und Freizeit, sondern immer auch ein Resultat eigener Verhaltensmuster und Glaubenssätze.“

Terminvereinbarung

„Die sogenannte Stressmedizin wird immer wichtiger, denn die Wissenschaft erkennt immer mehr, dass viele Leiden ihre Ursache in chronischem Stress haben. Für Patienten ist es daher sehr wichtig, einen Arzt zu finden, der sich ausreichend Zeit nimmt, um die genauen Ursachen ihrer Beschwerden zu erkennen und diese zu behandeln“, betont Dr. Dinic.

Einen Termin in der Praxis Dr. Dinic können Sie entweder online per Doctolib (24 Stunden täglich, sieben Tage die Woche) oder telefonisch über 089 / 299 375 vereinbaren.

Wir sind eine Privatpraxis. Selbstverständlich können aber auch Kassenpatienten zu uns kommen (als Selbstzahler). Sie erhalten dann eine Rechnung von uns. Eventuelle Fragen beantworten wir gerne per Telefon. Zögern Sie nicht, uns anzurufen. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Praxisteam