Bioresonanztherapie: das Gleichgewicht im Körper wiederherstellen

Immer häufiger werde ich von Patienten auf die Bioresonanztherapie angesprochen, die ich als ganzheitlicher Mediziner neben Schulmedizin, TCM und vielen weiteren Therapien in meiner Praxis einsetze. Im Folgenden daher ein Überblick zu den Einsatzgebieten und Hintergründen dieser Therapie:

Anwendung: bei Allergien, Infektanfälligkeit, Migräne und vielem mehr

Die Bioresonanz wende ich zur Diagnostik und Therapie unterschiedlichster Erkrankungen und Beschwerden an. Einige Beispiele: akute und chronische Schmerzen, Allergien, Infektanfälligkeit, chronische Entzündungen, Migräne, Erschöpfungs- und Schwächezustände, Nahrungsmittel- und Material-Unverträglichkeiten, Narbenbeschwerden, Neurodermitis sowie Rheuma. Auch zur Entgiftung nutze ich diese Behandlungsmethode.

Die Selbstheilungskräfte stimulieren und das Immunsystem stärken

Durch elektromagnetische Schwingungen werden dabei die Selbstheilungskräfte angeregt und die Abwehrkräfte verbessert. Diese alternative Therapiemethode zählt ebenso wie beispielsweise die Homöopathie und die Akupunktur zum Bereich „Regulative Medizin“. Die Behandlung ist schmerzfrei, ohne schädliche Nebenwirkungen und kann vom Säugling bis in das hohe Alter angewandt werden.

Störschwingungen ermitteln und regulieren

Bioresonanz kombiniert Elektroakupunktur und Homöopathie. Jeder Mensch besitzt ein eigenes Schwingungsfeld. Ist dieses gestört – etwa durch Schwermetalle in Impfstoffen, andauernden Stress, Strahlenbelastung (E-Smog, WLAN, Funkstationen), Umweltgifte oder Fast Food – werden die natürlichen menschlichen Zellimpulse beeinträchtigt. Die Folge: Das Abwehrsystem des Körpers wird geschwächt, die Leistungsfähigkeit wird gemindert, Mangelerscheinungen und Erkrankungen können entstehen – von chronischer Müdigkeit über Allergien bis hin zu schwerwiegenden körperlichen Störungen. Mit gegenwirkenden Schwingungen soll Abhilfe geschaffen werden.

Die Bioresonanztherapie beruht auf Erkenntnissen der Quantenphysikforschung. In Kurzform: Materie ist verdichtete Energie und strahlt ein Frequenzmuster ab, auf welches Einfluss genommen werden kann.

Die Bioresonanztherapie ist gleichzeitig Diagnostik und Behandlung. Ich nutze dabei das Wissen des Akupunktursystems der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und ermittle zunächst eventuelle Störschwingungen der Selbstregulationskräfte – zum Beispiel, wenn ein Patient chronische Schmerzen oder einen Infekt nach dem anderen hat. Störschwingungen leite ich über Elektroden in das Bioresonanzgerät. Dort werden sie umgewandelt und wieder in den Körper zurückgeführt und können auf die Zellen – vor allem die des Immunsystems – einwirken.

Das Gleichgewicht im Körper wiederherstellen

Ziel der Bioresonanztherapie ist, mit individuell passenden Schwingungsmustern und Frequenzen die körpereigenen Regulationskräfte zu aktivieren und das Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen.

Prävention: „Der Keim ist nichts, das Milieu ist alles“

Dieses Zitat stammt von Claude Bernard (französischer Arzt, Pharmazeut und Experimentalphysiologe) und zeigt die Wichtigkeit der Mileuregulierung in der Vorbeugung und Behandlung von Infektionskrankheiten auf. Ich konzentriere mich daher nicht ausschließlich mögliche Erreger, sondern auf die Ganzheitlichkeit des Organismus und ein starkes, stabiles Immunsystem.

Mileuregulierung und Immunstabilisierung

Schon die unspezifische Bioresonanz-Grundtherapie bewirkt eine umfangreiche Regulierung und Entgiftung. Bei Beschwerden kann sie spezifiziert werden. Primäre Ausleitungsorgane sind die Leber, Niere und die Lymphe. Bei viralen Infektionen ist sehr häufig die Leber belastet. Durch die Bioresonanztherapie kann sie unterstützt werden. Ich beachte dabei auch mögliche Blockaden, die das Immunsystem belasten könnten, etwa Narbenstörfelder, Geopathie, Elektrosmog (Handy, DECT), Infraschall (Windkraftanlagen), aber auch emotionale Blockaden (Schock, Traumata).

Weitere Therapien

Einen Überblick über weitere Behandlungen, die ich in meiner Praxis anbiete, finden Sie hier. Bei Fragen rund um Innere Medizin, Kardiologie, Sportmedizin und TCM sowie zur Terminvereinbarung melden Sie sich gerne. Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße

Ihr Dr. Milan Dinic
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und ärztliche Osteopathie
Vorstandsmitglied in der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur, Chirotherapie und Osteopathie e. V.

Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanztherapie gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. In der klassischen Schulmedizin ist sie nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und daher noch nicht anerkannt.

Zurück