Immunsystem stärken durch chinesische Naturheilkunde

Die Vorbeugung und Behandlung von Infektionen sind seit Jahrhunderten ein Spezialgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin. In meiner Privatpraxis nahe des Münchner Marienplatzes biete ich verschiedene Behandlungen aus dem Bereich der Traditionellen Chinesischen Medizin an – etwa die Moxatherapie. Details dazu finden Sie hier (Link zu „Therapien“). Um Ihre Abwehrkräfte zu verbessern oder Infektionen unterstützend zu behandeln, ermögliche ich Ihnen darüber hinaus individuell zusammengestellte Kräuterrezepturen, basierend auf TCM-Zungendiagnostik – entweder in meiner Praxis oder per Videosprechstunde.

Ich bin Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und ärztliche Osteopathie und Vorstandsmitglied in der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur, Chirotherapie und Osteopathie e. V.

Was kann die TCM-Zungendiagnostik und was ist das überhaupt?

Die Zunge spiegelt den Zustand des gesamten Körpers und seiner Erkrankungen wider. Die TCM-Zungendiagnostik beruht auf Farbe, Form und Zustand des Zungenkörpers sowie Farbe und Charakter des Zungenbelags. Die Ergebnisse liefern dem Behandler Hinweise auf den Zustand der Allgemeingesundheit, mögliche Infektionen und andere Erkrankungen. Was viele nicht wissen: Organe wie Herz, Milz und Leber stehen über die entsprechenden Meridiane mit der Zunge direkt in Verbindung.

Eine TCM-Zungendiagnostik läuft rein über das Auge, das heißt, der Behandler betrachtet die locker herausgestreckte Zunge des Patienten.

Was sollten Sie vor einer TCM-Zungendiagnostik beachten?

Um das Ergebnis nicht zu verfälschen, sollten Sie mindestens zwei Stunden zuvor weder:
- essen
- trinken
- Zähne putzen
- rauchen

Ihr individuelles Kräutergranulat

Nach einer TCM-Zungendiagnostik erstelle ich Ihnen eine maßgeschneiderte Kräuterrezeptur. In einer TCM-Apotheke erhalten Sie dann Ihr individuelles Kräutergranulat, welches Sie in Wasser auflösen und zu sich nehmen können.

Enthalten sind je nach Fall, ob zur Prävention oder Therapie von Infektionen, u. a. diese Kräuter:
- japanische Geißblattblüten (wirken antibiotisch, antiviral und entzündungshemmend, senken erhöhten Cholesterinspiegel und regen die Verdauung an)
- Goldglockenfrucht (wirkt antibiotisch und antiviral)
- Ballonblumenwurzel (wirkt schleimlösend)
- Klettenfrucht (wirkt schleimlösend)
- grazile Bambusblätter (stillt Durst bei Infektionen und bildet Körpersäfte, um die Lunge zu befeuchten)
- Süßholzwurzel (entgiftet den Organismus)

Bei Fragen oder zur Terminvereinbarung rufen Sie uns gerne an: Tel. 089 / 299 375. Per E-Mail erreichen Sie uns via praxis@dr-dinic.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team der Praxis Dr. Milan Dinic

Zurück